2020 Chike E-Kids – dynamisches Dreirad für Familien

Ich habe das Chike E-Kids für drei Wochen im Alltag gefahren und konnte viele Eindrücke sammeln. Vielen Dank an Hartje fürs zur Verfügung stellen. Hier findest du das Video dazu:

Hier gehts zur Score-Übersicht.

Und hier zu der Erklärung der Bewertung.

Fahrrad Kategorie

Fahrverhalten: 7/10

Durch den Neigemechanismus legt sich das Chike genau so weit in die Kurve, wie ein normales Rad, man muss vielleicht etwas mehr mit dem Oberkörper arbeiten, aber daran hat man sich sehr schnell gewöhnt. Es neigt dabei aber nie zum kippen und selbst im Grenzbereich verhält es sich gutmütig. Dabei spricht die Federung feinfühlig an, sodass immer alle drei Räder auf dem Boden bleiben. Die beiden Vorderräder sorgen für einen hohen Grip an der Vorderachse, selbst offroad.
Beim Bremsen sorgt die Federung dafür, dass das Rad vorne eintaucht, sodass die Haftung der Reifen noch erhöht wird, ziemlich clever! Die Bremsscheiben könnten für hügelige Gegenden aber etwas großzügiger dimensioniert sein.
Der Motor sorgt auch dank des kleinen Antriebsrads für eine gute Beschleunigung in allen Lebenslagen und arbeitet effizient. Ihm fehlt aber etwas Wumms bei höherer Beladung und bei Steigungen, besonders, wenn die Automatik mal wieder zu früh hochgeschaltet hat. Das ist ein super Komfortfeature bei gemütlicher Fahrt, aber mir ist mehr als einmal passiert, dass die Automatik an einer Steigung nach dem Runterschalten zu früh wieder hochgeschaltet hat und dann das ganze Momentum weg war. Eventuell kann man das einprogrammieren, aber es war auffällig.

Innovation/Design: 9/10
Chike waren nicht die ersten mit einem sich neigenden Dreirad, haben aber das ganze so einfach, klein, leicht und haltbar wie möglich konstruiert und gleichzeitig noch eine hervorragende Federung mit eingebaut. Ansonsten ist das Rad zweckmäßig designed worden, sachlich und funktional, mit der hochwertigen Kabine als zentralem Element. Das Gesamtdesign muss man mögen, aber es ist definitiv ein Hingucker und echt durchdacht. Bei Regenfahrten muss man sich darauf einstellen, dass die Füße nass werden, wenn man nicht links und rechts die Boxen montiert hat, da das Wasser am Schutzblech vorbei spritzt.

Ausstattung: 6/10
Die Ausstattung ist komplett funktional und passt zum gesamten Auftritt des Rades. Wir haben eine sehr gute Beleuchtung, gemütliche Griffe und Sattel und die komplette Shimano STePS E6100 Ausstattung. Ich hätte mir aber den größeren Akku gewünscht. Gerade mit größerer Last und im Stop&Go geht die Batterie schnell zur neige. Auch die Bremsen hinterlassen einen gemischten Eindruck. Bremspower ist im Flachen in der Stadt gut, fühlen sich aber etwas „weich“ an und die Arretierung geht sehr schwer rein. Was fehlt, ist ein Speichenschloss.

Preis: 6/10
Der Preis von 5700 Euro in der Grundausstattung für das Chike E-Kids ist ziemlich happig, aber dafür muss man nichts mehr dazu kaufen, um zwei Kinder wind- und wettergeschützt durch die Gegend zu fahren. Dann bewegt es sich tatsächlich im Preisrahmen anderer Cargobikes mit vergleichbarer Ausstattung. Das Zubehör ist fair eingepreist. Dennoch würde ich zumindest einen größeren Akku erwarten.

Qualität: 9/10
Alles, was man sieht und anfasst ist von hoher Qualität und war gut und korrekt montiert. Die größte potentielle Schwachstelle bei einer solchen Konstruktion ist das Fahrwerk, aber hier sind Teile aus dem Automobilbau reingekommen, was für eine sehr große Haltbarkeit spricht. Alle Verbindungen und die komplette Konstruktion sind klapperfrei und fühlen sich satt an. Der Aluminiumrahmen ist äußerst steif, sehr gut verarbeitet und mit einer hochwertigen, widerstandsfähigen Beschichtung versehen. 

Familienbike Kategorie 

Variabilität: 5/10
Das Chike ist in der E-Kids Version komplett für den Transport von 2 Kindern ausgelegt. Eine Eurobox o.ä. lässt sich nicht eben abstellen und nicht vernünftig in der Kabine befestigen, sodass Dinge aus der Kabine nach vorne herausfallen könnten. Ein schneller Umbau auf die Cargoversion ist nicht möglich. Die Boxen haben ein erstaunlich großes Fassungsvermögen für kleinere Einkäufe oder Rucksäcke. Mit zwei Kindern in der Kabine ist man erst recht auf die Boxen und den Gepäckträger angewiesen, der durch die Konstruktion sehr tief ist und Packtaschen in Konflikt mit den Füßen des Fahrers kommen könnten.

Sitze/Bank: 10/10
Die Kabine und die Sitze des Chike E-Kids sind hervorragend! Es ist die beste Kinderkabine, die ich bisher in einem Lastenrad gesehen habe. Trotzdem gibt es zwei Kritikpunkte: 1. Kinder lassen sich nur schwer vor der Sonne schützen. 2. auch mit geschlossenem Verdeck können Dinge nach vorne aus der Kabine fallen, auch weil es keine gesicherten Ablagen gibt. Ansonsten weiß das Chike aber mit einer hohen, bequemen Lehne, atmungsaktiven Materialien, einfach zu bedienenden und sicheren 5 Punkt Gurten, der Möglichkeit den Kopf seitlich abzulegen, Gurtschonern und genug Platz nach vorne zu gefallen. Den Kabineninnenraum kann man dann noch in einer von drei Farben bestellen. Super!

Zubehör: 5/10
Viel gibt es nicht an Zubehör, da das Rad an sich komplett ausgestattet ist. Aber die seitlichen Boxen sowie die Babyschalenhalterung sind hochwertig und sinnvoll. Leider gibt es die Halterung nur für Maxi Cosis. Was im Angebot fehlt ist eine dedizierte Plane zum geschützten Abstellen im Freien und Möglichkeiten um den Platz hinter der Kabine noch besser zu nutzen.

Parken und Rangieren: 7/10
Dadurch, dass man den Neigemechanismus arretieren kann, braucht das Chike keinen Ständer, was es sehr einfach in er Bedienung macht und es bleibt immer da stehen, wo man es abstellt, selbst auf unebenem Untergrund. Der Wendekreis ist in etwa so groß wie bei einem großen Long John, dafür kann man das Chike aber auch beladen einfach hinten anheben und umdrehen, da es auf der Rückseite recht leicht ist.
Das Anschließen gelingt ebenfalls recht einfach, die Lücken zwischen den Rohren sind groß genug, und man kann es auch auf der Vorderseite anschließen. Etwas schwieriger kann es bei Fahrradständern werden. Auch wenn das Chike nur 70cm breit ist, kommt man an den lokalen Fahrraständern schnell mal in die Breduille. Ein Speichenschloss würde das anschließen und abstellen noch einmal vereinfachen.

Sicherheit: 7/10
In Sachen Fahrsicherheit ist das Chike E-Kids gut, man weiß als Fahrer auch durch die hohe, recht aufrechte Sitzposition wo die Reifen sind und kann das Rad ganz intuitiv steuern. Die Bremsen sind okay, aber nicht überwältigend kräftig.
Die Beleuchtung ist gut, aber durch die Bauart etwas niedrig angebracht, was die Einstellung erschwert und Leuchtbild beeinflusst. Reflektoren findet man neben den obligatorischen auch an der Seite des Verdecks, hier ist aber noch Potential z.B. links und rechts vorne und hinten am Verdeck.
Für die Sicherheit der Kinder ist gesorgt, durch die Neigung werden seitliche Kräfte verringert und sie sitzen durch die Federung höchst komfortabel, wenn auch recht hoch. Allerdings sitzen sie quasi über dem Auftreffpunkt der Motorhaube eines normalen Autos, falls es zu einem Unfall kommen sollte. Bei Auffahrunfällen sorgen die breiten und hoch angebrachten Gurte für effektiven Rückhalt. Die Maxi-Cosi Halterung nutzt die Aufnahmepunkte der Basisstation und ist daher sehr sicher.

Gesamtscore: 71/100

Fazit:

Das Chike ist ein hervorragendes Familybike. Fahraktiv, spaßig, kompakt, super Kindersitze, eine sinnvolle Ausstattung. Nur Kleinigkeiten könnten im Alltag den Spaß trüben, aber insgesamt ist es wirklich gelungen.

Es eignet sich für Familien mit maximal zwei Kindern für im Grunde alle Mobilitätsaufgaben. Aber zwei Kinder und ein kleiner Hund? Zwei Kinder und ein großer Einkauf? Wird schwierig, weil die Ladefläche nach vorne einfach sehr begrenzt nutzbar ist. Aber daran kann man sehen, dass sich Chike auf das wesentliche konzentriert hat: Komfort für Kinder und Fahrer/in. Und das macht es wirklich gut! Es verbindet die Vorteile eines Dreirades mit den Vorteilen eines Zweirades und muss dabei nur sehr wenige Kompromisse eingehen. Es ist ganz nah dran am perfekten Familienbike.

* Hartje hat mir das Rad zur Verfügung gestellt und bezahlt mich für die Erstellung der Videos. Auf meine Meinungsäußerung, die Gestaltung meiner Videos und die Erstellung dieser Bewertung hat dies keinen Einfluss. Ich bin herstellerneutral.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.