Yuba Mundo Steps – klassisches Longtail Cargobike mit neuem Steps Motor

Ich hatte das Yuba Mundo Steps für ein verlängertes Wochenende bei mir und konnte es im Alltag testen. Vielen Dank an Yuba Europe und Fahrradhandlung Willert 2.0. Hier findest du das Video dazu:


Hier
 gehts zur Score-Übersicht.

Und hier zu der Erklärung der Bewertung.

Fahrrad Kategorie

Fahrverhalten: 8/10
Das Yuba Mundo Steps ist ein Longtail, also im Grunde ein normales Fahrrad mit verlängertem Radstand und einem langen Gepäckträger. Unbeladen fährt sich das Rad sehr spritzig und ist fahraktiv. Man merkt nicht, dass das Rad gute 20-30cm länger ist als ein normales Rad. Wenn das Rad beladen ist, besonders bei Personen auf der Rückbank wird das Rad etwas unwilliger in den Kurven und muss mit mehr Nachdruck bewegt werden. Das fällt insgesamt aber nicht negativ auf und man hat sich schnell daran gewöhnt. Durch das große Hinterrad hat man einen hohen Schwerpunkt bei beladenem Rad, was die Fahrdynamik einschränkt. Der Shimano Steps E8000 Motor sorgt für einen schnellen Vortrieb, was auch durch die Shimano Deore 10 Gang Kettenschaltung begünstigt wird. Die Gänge lassen sich präzise und ohne großen Kraftaufwand durchschalten und die Übersetzung ist vernünftig gewählt.

Innovation/Design: 6/10
Das Mundo war das allererste Modell im Yuba Lineup und hat sich im Design kaum verändert. Hier und da wurden ein paar Details angepasst, wie zum Beispiel die Position des Speichenschlosses. Es ist aber nach wie vor ein sehr schönes Rad, das sehr klassisch daherkommt, aber auch nicht mit großem Innovationen aufwarten kann. Für eine große Stabilität sorgen Steckachsen und ein 1,5″ Steuerrohr.

Ausstattung: 4/10
Die Ausstattung ist größtenteils sinnvoll aber an der ein oder anderen Stelle zu einfach. Der Scheinwerfer hat ein gutes Leuchtbild und ist ausreichend hell, aber fühlt sich billig verarbeitet an. Ebenso wurde bei der Bremse auf die Magura MT32 gesetzt, die zwar funktionell der MT4/MT5 ähnelt, aber deutlich weniger edel daherkommt. Ebenso ist die Kombination aus Steps E6100 Display und den Steps E7000 Lenkertasten nicht optimal, da letztere keinen „Menü“-Button besitzen. So muss man bei der Bedienung oft die Hand vom Lenker nehmen. Der Sattel ist äußerst bequem, die Griffe passen von der Form nicht zu dem geschwungenen Lenker. Standardmäßig kommt das Rad ohne Packtaschen oder sonstiges Zubehör.

Preis: 5/10
4500 Euro Basispreis liegen im Bereich der Mitbewerber, aber die Ausstattung könnte gerne ein paar bessere und langlebigere Komponenten beinhalten. Durch den Werkstoff Stahl ist jedoch auch der Rahmen in der Produktion teurer als ein Aluminumrahmen.

Qualität: 7/10
Die Verarbeitung des Rahmens ist stabil und sollte sehr lange Freude bieten. Schweißnähte, Rohrformen und die Beschichtung sind hochwertig. Der Mix aus innen und außen verlegten Zügen, Kabeln und Leitungen sieht recht aufgeräumt aus und ist sinnvoll ausgewählt. Bei unebener Fahrbahn poltert der Ständer regelmäßig gegen den Rahmen.

Familienbike Kategorie 

Variabilität: 7/10
Das Mundo lässt sich einfach auf verschieden große Fahrerinnen und Fahrer einstellen, jedoch ist der Einstieg recht hoch. Ob Großeinkauf, 3 Kinder, Sportplatzbesuch oder Transport zweier Fahrräder. Alles kein Problem fürs Mundo, auch wenn man beim Verstauen und Verzurren der Ladung teilweise kreativ werden muss. Das verfügbare Zubehör lässt sich einfach und intuitiv abbauen und tauschen. Eine Möglichkeit, eine Babyschale mitzunehmen, gibt es nicht.

Sitze/Bank: 7/10
Bis zu drei Kinder auf Polstern, ein Erwachsener oder zwei Kleinkinder in Thule Yepp Maxi Sitzen können hinter dem Fahrer Platz nehmen. Alle Passagiere Sitzen in Fahrtrichtung, haben Fußstützen und können sich an der Monkeybar festhalten. Klassisches Fahrradgefühl für Kinder und hinter dem Fahrer ist viel Platz zum hinteren Sitz, sodass man auch einen Rucksack tragen könnte.

Zubehör: 7/10
Es gibt von Yuba für das Mundo alles mögliche, um das Rad an die persönlichen Präferenzen und dien größtmöglichen Alltagsnutzen anzupassen. Selbst eine Regenkabine ist verfügbar, durch die die Kinder trocken von A-B gebracht werden können. Ansonsten hier eine Auflistung an verfügbaren Zubehörs: Seitentaschen groß und klein, verschieden große Sitzpolster, Griffe, Monkeybar (umlaufende Reling), Regenverdeck, Thule Yepp Kleinkindsitze, Pegs, Frontkorb etc.

Parken und Rangieren: 9/10
Das Yuba lässt sich parken und rangieren wie fast jedes andere normale Pedelec. Man sollte aber ein langes Schloss haben, da die Boards hinten recht ausladend sind. Es gibt aber genug Stellen am Rahmen, an denen ein Schloss durchgezogen werden können. Der Ständer hält das Rad sicher aufrecht, auch auf unebenem Grund. Schieben mit der Schiebehilfe funktioniert ebenfalls gut.

Sicherheit: 7/10
Da das Mundo sich wie ein klassisches Rad fährt, macht man sofort instinktiv alles richtig. Das Rad fährt stabil und gleichzeitig ausreichend dynamisch. Die Bremsen verzögern gut und die Reifen haben genug Grip, auch bei matschigen Untergründen. Yuba verzichtet auf zusätzliche Reflektoren. Die Kinder sitzen durch Dinge wie ein Thule Yepp oder die Monkeybar sicher auf dem Rad.

Gesamtscore: 69/100

Fazit:

Als Longtail ist das Yuba Mundo Steps besonders für Familien geeignet, deren Kinder dem Babyalter entwachsen sind. Dann lässt es sich jahrelang für die unterschiedlichsten Zwecke verwenden. Ebenso könnte es für jemanden sinnvoll sein, der Radreisen unternimmt und den zusätzlichen Platz auf dem Gepäckabteil schätzt. Bis auf die fragwürdigen Entscheidungen bezüglich der Ausstattung habe ich auch nichts auszusetzen an dem Yuba Mundo. Das Design folgt der Tradition des kalifornischen Herstellers und ist schön und klassisch. Auch der Motor und die Schaltung harmonieren. Insgesamt also eine gelungene Weiterentwicklung des Longtail-Klassikers.

* Yuba Europe / Fahrradhandlung Willert 2.0 hat mir das Rad zur Verfügung gestellt und bezahlt mich für die Erstellung des Videos. Auf meine Meinungsäußerung, die Gestaltung meiner Videos und die Erstellung dieser Bewertung hat dies keinen Einfluss. Ich bin herstellerneutral.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.