Yuba Supermarché Electric Test

Das Yuba Supermarche ist das Long John des Long Tail Spezialisten aus Kalifornien. Ich konnte das Cargobike 2 Wochen im Alltag testen* und das ist meine Bewertung:

Hier gehts zur Score-Übersicht.

Und hier zu der Erklärung der Bewertung.

Fahrrad Kategorie

Fahrverhalten: 9/10
Das Yuba Supermarche fährt und beschleunigt phänomenal, besonders wenn man die Größe und das Gewicht des Rades in Betracht zieht. Die Sitzposition erinnert stark an ein Mountainbike dank des breiten Lenkers und vermittelt ein hohes Maß an Kontrolle. Die Lenkung reagiert direkt auf Befehle und lässt sich punktgenau dirigieren. Das Fahren fühlt sich sehr natürlich an und auch Neulinge können direkt mit dem Rad umgehen.

Innovation/Design: 7/10
Drei Punkte unterscheiden das Yuba Supermarche von den meisten Mitbewerbern. Das ist auf der einen Seite die Kabelzuglenkung, das kleine 20″ Hinterrad und der integrierte Gepäckträger. Der Lenkungsmechanismus hat den Vorteil, dass er keine ausleiernden Gelenke enthält und daher immer gleich präzise ist. Das kleine Hinterrad lässt das Rad schnell beschleunigen und sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt. Der integrierte Gepäckträger hat nicht nur Vorteile, da die Streben sehr dick sind und man kreativ werden muss, um Dinge daran zu montieren. Das niedrige Tretlager ist angenehm, führt aber bei Kurvefahrten hin und wieder zum Aufschlagen des kurveninneren Pedals. Durch das Heckdesign ist kein Chainglider und kein Riemen verbaubar. Ebenso ist man auf den Kettenspanner angewiesen.

Ausstattung: 7/10
Motor (Bosch Performance CX) und Bremsen (Magura MT5) sind top. Die Enviolo Nabe will nicht so recht zum Charakter des Rades passen, ist aber ebenfalls sehr hochwertig. Die AXA Beleuchtung ist okay, ebenso wie die ungebrandeten Anbauteile.

Preis: 6/10
Das Yuba Supermarche bewegt sich im Mittelfeld. In Anbetracht der Ausstattung ist der Preis voll gerechtfertigt, wenn auch herb teurer als das Rad ohne Motor.

Qualität: 7/10
Alle Schweißnähte und Details sind sauber verarbeitet und die Lackqualität stimmt. Der Rahmen ist auf sehr hohe Belastungen ausgelegt, zeigt aber dennoch Nachgiebigkeit bei Unebenheiten. Das Vorderrad schmeißt Dreck an Orte, wo der er nicht wieder rauskann und so für unnötigen Verschleiß sorgt.

Familienbike Kategorie 

Variabilität: 8/10
Die Ladefläche des Yuba Supermarché ist sehr variabel. Es lassen sich zwei Aufbauten montieren (Bambus Seitenwände und Open Loader) und die Sitzbank lässt sich schnell demontieren um Platz für Beladung zu schaffen. Der Open Loader ist sehr geräumig. Auf der Bodenplatte lässt sich Beladung einfach verzurren. Der große Gepäckträger kann ebenfalls gut für Beladung genutzt werden. Sehr hohe Zuladung von 136kg + Fahrer!

Sitze/Bank: 5/10
Die Sitze sind bequem gepolstert, allerdings ist die Rückenpolsterung recht kurz. Kein Seitenhalt der Sitze nach außen und die Bank ist relativ schmal. Der Verschlussmechanismus der Gurte ist gut, die Gurte selbst lassen sich aber nur schwierig verstellen und neigen durch die Art der Befestigung zum wegrutschen. Nach vorne ist genug Platz, die Kopffreiheit wird durch das Regenverdeck eingeschränkt. Insgesamt verschenken die Sitze etwas Potential.

Zubehör: 5/10
Da das Supermarche standardmäßig ohne Ladefläche etc. kommt, bewerte ich das als Zubehör. Damit kann man das Rad komplett ausstatten. Es hat auch alles eine hohe Verarbeitungsqualität, allerdings ist es alles nicht ganz durchdacht. Darüber hinaus gibt es kein Zubehör für den Gepäckträger und keine Möglichkeit um zum Beispiel eine Babyschale zu montieren.

Parken und Rangieren: 6/10
Durch den ins Heck integrierten Gepäckträger gelingt es ganz einfach, einen Parkplatz für das Rad zu finden, auch ohne ein mega langes Kettenschloss dabei zu haben. Der Lenkeinschlag lässt sich leicht einschätzen und ist groß genug, um auch Enge Kehren zu meistern. Das Rad ist sehr groß und recht schwer, aber dafür gelingt das Rangieren recht gut. Die Benutzung des Ständers ist anstrengend und für leichte Personen mit beladenem Rad ein echter Kampf.

Sicherheit: 6/10
Vom Fahren und Bremsen ist das Rad top, auch wenn der breite Lenker längst nicht für jeden etwas ist. Das Supermarche ist mit Regenverdeck sehr seitenwindanfällig, da der feste Rahmen nicht nachgibt und das lockere Verdeck so wie ein Segel wirkt. Das Stoffmaterial des Open Loader bietet keinen Schutz bei einem Unfall, aber der Rahmen um die Ladefläche herum wirkt sehr stabil. Leider ist er sehr tief angesetzt, sodass es eine sehr niedrige Schulterlinie ergibt. Das Gurtsystem und die Aufnahme sind verbesserungswürdig.

Gesamtscore: 66/100

Fazit:

Das Yuba Supermarché Electric ist für jeden geeignet, der ein sportliches Lastenrad mit viel Platz, einem starken Motor und hoher Zuladung sucht. Für den Einsatz als richtig guter Familientransporter müssten die Sitzbank, Gurte und Schulterlinie angepasst werden. Hier leistet sich das Rad die ein oder andere Schwäche. Richtig gut gefallen hat mir die Dynamik des Supermarché. Es fühlt sich beim Fahren nicht nach einem 46kg 2,58m Fahrrad an, sondern sehr viel leichter.

* Yuba Europe hat mir das Rad zur Verfügung gestellt und bezahlt mich für die Erstellung zweier Videos. Auf meine Meinungsäußerung, die Gestaltung meiner Videos und die Erstellung dieser Bewertung hat dies keinen Einfluss. Ich bin herstellerneutral.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.